Berufsunfähigkeitsabsicherung zu teuer? Diese Tricks können helfen

Je nach Alter und Beruf kann eine gute Berufsunfähigkeitsversicherung viel Geld kosten. Verzichtbar ist sie deshalb aber nicht, da die staatliche Absicherung für diesen häufigen Fall – rund jeder fünfte Erwerbstätige wird vor dem Rentenalter berufsunfähig – völlig unzureichend ist.

Es gibt jedoch einige Stellschrauben, mit denen sich die Prämie merklich reduzieren lässt. So kann man beispielsweise prüfen, ob als Endalter nicht 65 statt 67 Jahre ausreicht – was durchaus einen happigen Prämienrabatt bewirken kann. Entsprechende finanzielle Rücklagen vorausgesetzt, kann man überdies mit dem Versicherer über eine Karenzzeit verhandeln. Die Rente würde dann erst nach deren Ablauf fließen. Auch das bringt einen merklichen Abschlag. Nicht ganz so hoch, aber über die Jahre ebenfalls attraktiv ist die Umstellung von monatlicher auf jährliche Zahlweise.

Der beste und wirksamste Hebel für niedrige Beiträge einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist allerdings: der Eintritt in jungen Jahren.

Bei den Nettobeiträgen (auch Zahlbeiträge genannt) liegen Berufsunfähigkeits- (BU-) Versicherer oft dicht beisammen. Zum Bruttobeitrag (auch Tarifbeitrag genannt) gibt es jedoch zum Teil erhebliche Abweichungen. Dementsprechend differiert das Risiko einer Beitragssteigerung je nach Anbieter erheblich.

Sichern Sie sich Ihr günstiges Eintrittsalter und handeln Sie jetzt!

Details zu den Gestaltungsmöglichkeiten,  auch steuerliche Vorteile sind möglich, um für Sie die passende Absicherung Ihrer Arbeitskraft zu finden, können wir gerne persönlich besprechen.

Nehmen Sie hierzu gerne Kontakt mit mir auf.

Mit gesunden Grüssen Ihr

Sven Anger 

Schreibe einen Kommentar

Brauchen Sie Hilfe? Schreiben Sie uns eine Email Schreiben Sie mit uns!

← Voriger Schritt

Thanks for contacting us. We'll get back to you as soon as we can.

Bitte geben Sie einen Namen, eine gültige Emailadresse sowie Ihre Frage ein.

Powered by LivelyChat
Powered by LivelyChat Verlauf löschen

Erstinformation

Erstinformation

Kundeninformation zur Erfüllung der gesetzlichen Informationspflicht gemäß § 11 VersVermV

Kontaktdaten:

Sven Anger
Bergstr. 25
44791 Bochum

Telefon: + 49 (0) 234 58645808
Telefax: + 49 (0) 234 54660563
E-Mail: finanzberatung24@t-online.de
Webseite: http://www.arzthaftpflicht.versicherung/

Tätigkeitsart:

Finanz- & Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach § 34d Abs. 1 bzw. § 34i Abs. 1 S. 1GewO

Gemeinsame Registerstelle nach § 11 a Abs. 1 GewO:

Vermittlerregisternummer Versicherungsvermittlung: D-9Y9W-Z-0NO2-41 und D-W-109-YG2Q-51

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: 0180 600 58 50
(Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 Euro/Anruf)
www.vermittlerregister.info

Zuständige Registrierungsbehörde:

IHK Mittleres Ruhrgebiet
Ostring 30-32
44787 Bochum

Telefon: 0234.91 13-0
Telefax: 0234.91 13-110
E-Mail: ihk@bochum.ihk.de
Webseite: bochum.ihk.de

Offenlegung direkter oder indirekter Beteiligungen über 10% an Versicherungsunternehmen oder von Versicherungsunternehmen am Kapital des Versicherungsvermittlers über 10%:

Der Versicherungsvermittler hält keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen.

Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbare oder unmittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals am Versicherungsvermittler.

Anschriften der Schlichtungsstellen:

Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 08 06 32
10006 Berlin

Tel.: 0800 3696000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 0800 3699000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Internet: www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für die Private Kranken- und Pflegeversicherung
Postfach 06 02 22
10052 Berlin

Tel.: 0800 2550444 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 030 20458931
Internet: www.pkv-ombudsmann.de